Keine Aktualisierungen für Mac OS X 10.6 Snow Leopard

Nachdem Microsoft die Beendigung des Supports für das Betriebssystem Windows XP offiziell bestätigt hat, zeichnet sich auch bei Konkurrent Apple ein Support-Stop für das System Mac OS X 10.6 Snow Leopard ab.

Vergangene Sicherheitsupdates nicht für Mac OS X 10.6 Snow Leopard angeboten

Eine offizielle Stellungnahme zu diesem Thema blieb bisher zwar seitens Apple noch aus, die Anzeichen auf eine Einstellung des Supports für Mac OS X 1.6 Snow Leopard verdichten sich jedoch zunehmend. Die letzten beiden, wichtigen Sicherheitsupdates wurden nur für die Betriebssysteme Mavericks, Mountain Lion und Lion zur Verfügung gestellt – Nutzer des Systems Snow Leopard blieben dabei außen vor. Im Detail handelte es sich dabei um das Ende 2013 veröffentlichte Safari-Update, welches mehrere Schwachstellen im Browser beseitigte, und das Anfang 2014 herausgegebene Security Update zur Behebung einer kritischen SSL-Sicherheitslücke innerhalb des Betriebssystems.

Viele Apple-Anwender zeigen sich verwundert über diese Maßnahmen, da Snow Leopard als noch realtiv junges, beliebtes Betriebssystem gilt und laut mehreren Statistiken auch im Jahr 2014 noch auf ca. 20 Prozent aller Macs installiert sein soll. Mac OS X 10.6 Snow Leopard erschien im August 2009, das Hauptaugenmerk wurde damals auf Verbesserungen der Hardwarekomponenten und Nutzung der Ressourcen gelegt. Es wurde eine 64-Bit-Unterstützung implementiert, die die Ausführung der von Apple vorinstallierten Programme im 64-Bit-Modus ermöglichte. Neben diesen leistungssteigernden Maßnahmen wurden nur wenige neue Features zur Verfügung gestellt. Trotzdem erfreut sich Mac OS X 10.6 Snow Leopard auch heute noch großer Beliebtheit, vor allem auch weil die Nutzung von Legacy-Applikationen für die Power-PC-Architektur mit den kommenden Versionen von Mac OS X abgeschafft wurde.

Vor allem weil Mac OS X für seine vergleichsweise hohe Sicherheit bekannt und nur selten von Angriffen betroffen ist, erscheint die Schließung von kritischen Sicherheitslücken wie beispeilsweise durch das Update im Februar 2014 auch für scheinbar veraltete Betriebssysteme aus dem Jahr 2009 essentiell. Dass für Mac OS X Snow Leopard diese Updates trotzdem ausbleiben, lässt eine mögliche Beendigung des Supports für dieses System immer wahrscheinlicher werden.

Kommentar hinterlassen on "Keine Aktualisierungen für Mac OS X 10.6 Snow Leopard"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


eins × eins =