Netzwerksicherheit – Diese Fehler sollten Sie meiden!

Netzwerksicherheit

Es scheint kaum ein Monat zu vergehen, ohne dass von einem weiteren Cyberangriff in der Presse berichtet wird. Aufgrund dessen sind Unternehmen in der Pflicht, ihre Infrastruktur zu verbessern und kritische Daten zu schützen. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Netzwerksicherheit. Diese sorgt nicht nur für eine sichere Vernetzung innerhalb von Unternehmen, sondern spielt auch für die Anbindung mobiler Nutzer, für das Internet of Things und für Cloud Computing eine wesentliche Rolle. Auch die Industrie-Fachmessen nehmen die Netzwerksicherheit, aufgrund der Maschinenvernetzung, als Industrial Security, auf die Agenda.

Autor: Roman Isheim, 23.11.2018, Thema: Netzwerksicherheit

Kurznavigation in diesem Beitrag:
Seite 1 Beitrag / Diskussionsgrundlage
Seite 2 Am nächsten persönlichen Erfahrungsaustausch teilnehmen
Seite 3 Kostenloses PDF-Angebot zum Artikel
Seite 4 Expertenzugriff in unserem langjährigen Netzwerk

 

Netzwerksicherheit als Basis sicherer Cloud-Nutzung

Netzwerksicherheit als Basis sicherer Cloud-NutzungBei Netzwerksicherheit handelt es sich um alle technischen und organisatorischen Maßnahmen, mit denen die Integrität, Verfügbarkeit und Vertraulichkeit von Daten und Systemen innerhalb eines Netzwerkes gewährleistet werden sollen. Die Vernetzung von IT-Systemen und der Austausch von Daten zwischen IT-Systemen ist die Regel. Die Ausnahme ist eine lokale Datenverarbeitung auf einem unvernetzten Gerät. Deswegen hat die Netzwerksicherheit für die Sicherheit von Daten und IT-Systemen eine hohe Bedeutung. Nicht nur für interne Netzwerkverbindungen muss ein Schutz der Netzwerkzugänge und der Netzwerkverbindungen sichergestellt werden, sondern auch für die Netzverbindungen mit externen und mobilen Geräten, Cloud-Services und anderen Internetdiensten. Auch bei dem Internet der Dinge (Internet of Things/IoT) ist eine hohe Netzwerksicherheit gefordert, da dieses Konzept auf der Vernetzung von Geräten mit dem Internet basiert.

 

Fehler bei der Netzwerksicherheit

Network Security Policies sind eine geeignete Maßnahme für den Schutz kritischer Daten in einem Unternehmen. So wird sichergestellt, dass nur bestimmte Personen der entsprechende Zugang zu Informationen gestattet wird. Dadurch können Richtlinienverstöße bestmöglich verhindert werden. Allerdings gibt es auch einige Patzer die einem unterlaufen können. Wir zeigen Ihnen einige Fehler, die Sie bei der Netzwerksicherheit vermeiden sollten.

Ungepatchte Sicherheitslücken

Fehler bei der NetzwerksicherheitSieht man sich die Entwicklung der Cyberattacken an, fällt auf, dass Cyberangriffe immer ausgefeilter werden. Auch die Anzahl der Cyberangriffe nimmt rasant zu. Allein im vergangenen Jahr wurden täglich rund 360.000 neue schädliche Dateien entdeckt. Das macht einen prozentuellen Zuwachs um 11,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr aus. Dementsprechend ist es für Unternehmen umso wichtiger ihre Netzwerkrichtlinien auf dem neuesten Stand zu halten, indem sie regelmäßig Patches einspielen und Systemanalysen durchführen. Schließlich sind Hacker durchgehend auf der Suche nach Schwachstellen in Systemen. Deswegen können Unternehmen es sich nicht leisten Lücken ungepatcht zu lassen.

 

PDF-Angebot NetzwerksicherheitHinweis: Unsere Berichte sind oft sehr ausführlich. Daher bieten wir an dieser Stelle eine Zusendung des Artikels im PDF-Format zur späteren Sichtung an. Nutzen Sie das Angebot um sich die Praxis-Impulse in Ruhe durchzulesen, Sie können hierfür auch einfach auf das PDF-Symbol klicken.

 

Starre Praktiken

Die richtige Balance zwischen Sicherheit und Komfort zu finden, ist zwar meist nicht leicht, dennoch entscheidend dafür, dass die Richtlinien eingehalten werden. All die Prozesse, welche die Agilität eines Unternehmens oder die Fähigkeiten eines Mitarbeiters, seine Arbeit zu erledigen, behindern, werden früher oder später ignoriert oder übersehen. Außerdem besteht die Gefahr, dass Mitarbeiter eine Möglichkeit finden, die Prozesse zu umgehen. Dies kann schlimme Auswirkungen auf die Netzwerksicherheit haben. Deswegen sollten Tools im Unternehmen genutzt werden, welche die Verwaltung und Einhaltung von Security-Richtlinien so leicht wie möglich gestalten.

Falsche Network Security Policies

Falsche Network Security PoliciesJedes Unternehmen braucht die für sie passenden Security-Richtlinien. Falsche Richtlinien nützen einem Unternehmen wenig. Unternehmen sollten sich bewusst sein, dass sie die Schutz-Maßnahmen einhalten müssen. Werden sie durch diese jedoch bei der Nutzung von Anwendungen gehindert, welche die zur Erledigung der Aufgaben erforderlich sind, werden sie Wege finden, diese Richtlinien zu umgehen. Deswegen ist Transparenz entscheidend. Nur so können die richtigen Richtlinien eingeführt und umgesetzt werden. So wird gleichzeitig sichergestellt, dass Unternehmen und Sicherheitsteam aufeinander abgestimmt sind. Nur wenn Unternehmen einen Einblick in die Vernetzung der Anwendungen untereinander haben, können sie die Auswirkungen von Änderungen der Netzwerkrichtlinien verstehen.

Automatisierung vergessen

Die Netzwerksicherheit wird immer komplexer. Deswegen spielt Automatisierung eine entscheidende Rolle. Es gibt einfach zu viele Änderungsanfragen, die von Sicherheitsteams manuell überwacht werden müssen. Somit besteht immer die Gefahr des menschlichen Versagens. Dieses Problem kann mit der Automatisierung gelöst werden. Außerdem kann die Automatisierung auch bei der Verwaltung der Richtlinien für Netzwerksicherheit wichtig sein. Interne, externe und branchenspezifische Regularien, können mit einer richtlinienbasierten Automatisierung eingehalten werden. Dies bedeutet, dass die Steuerungsebene auf neue Richtlinien angepasst und dann sofort über das Netzwerk implementiert werden kann. Somit steigt das Sicherheitsniveau durch die Anpassungen.