One-Pager sind in aller Munde – Vor- vs. Nachteile

Beim Aufbau einer Internetseite gibt es einiges zu beachten. Der erste Punkt ist, sich für einen bestimmten Aufbau der Internetseite zu Entscheiden. Eine Möglichkeit eine Internetseite aufzubauen ist das One-Page Design. Dieser Aufbau wird auch als Single-Page Design bezeichnet und umgangssprachlich gerne One-Pager genannt.

One-Pager

One-Pager und die Alternativen

Ein One-Pager ist eine Internetseite, welche nur aus einer einzigen Seite besteht. Diese Seite wird meist so gestaltet, das sie nach unten hin, beliebig erweiterbar ist. Dadurch lässt Sie sich besonders gut auf Smartphones anzeigen, bei denen ist es ja üblich, sich hauptsächlich durch Scrollen zu bewegen. Die einzelnen Themen sind meist durch verschiedene Bilder, Farben oder Banner zu Beginn eines jeden Themas gekennzeichnet.
Die Alternative ist eine herkömmlich aufgebaute Internetseite. Diese besteht aus mehreren einzelnen Seiten, welche durch klicken auf Links innerhalb der Internetseiten-Struktur passiert. Meist gibt es für die Navigation durch die verschiedenen Seiten ein eines Menü, welche den Aufbau gliedert.

Die Vorteile der One-Pager

Das One-Page Design hat ein paar Vorteile gegenüber dem normalen Aufbau einer Internetseite. So kann man den Leser/ Anwender deutlich besser steuern. Dadurch das der Benutzer darauf angewiesen ist, die Internetseite von oben nach unten durch zu schauen, kann man mit einem One-Pager zum Beispiel kurze Geschichten erzählen oder einen Produktaufbau beschreiben.
So eignet sich der One-Pager besonders gut als Internetseite für ein einzelnes Produkt. Er verhindert das der Konsument/ Käufer von diesem einen Thema abgelenkt wird und verstärkt, durch das Trichterartige nach unten führen des Käufers, die Wirkung eines Call-to-Action Buttons.

Der One-Pager ist König des Smartphones

Der größte Vorteil den dieses Design bietet ist die Flexibilität. Denn dieses Design ist dafür gemacht worden „responsive“ zu sein. Das heißt es passt sich automatisch der Größe des Bildschirmes an. So kann er auf einem Desktop-Computer genauso gut angezeigt werden, wie auf einem Tablett oder Smartphone.

Die Nachteile eines One-Pagers

Leider hat das One-Page Design auch einige negative Auswirkungen. So können weder komplexe Strukturen, wie beispielsweise der Aufbau eines Unternehmens mit verschiedenen Geschäftsbereichen, Abteilungen, Mitarbeitern und Produkten darstellt werden, noch können die jeweiligen Seiten individuell Suchmaschinen optimiert werden. Ein individueller Aufbau ist somit fast unmöglich.

Zwar führen alle externen Links nur auf eine einzige Seite, wodurch der externe Link-Juice verstärkt wird, allerdings findet sich Google nicht auf der Seite zurecht, da es u.a. auf die Internen Verlinkungen angewiesen ist, um zu erkennt bei welcher Seite es sich um das Impressum und bei welcher es sich um die Startseite dreht. Google wird sich schwer tun diese Seite zu mehr als einem Thema an zu zeigen.

Fazit

Wer nur ein Produkt hat, nur in einer Branche unterwegs ist und auch nur Thema hat in dem er gut ist und zu dem er etwas zusagen hat, der tut sich mit einem One-Pager etwas gutes. Hier kann er sich nur auf dieses eine Thema konzentrieren und wird bei Google auch zu diesem einen Thema gefunden.
Jeder andere wird sich mit einem One-Pager schwer tun und schnell an seine Grenzen stoßen. Hier lohnt es sich über einen herkömmlichen Seiten Aufbau nach zu denken.

Fragen Sie die Experten welche Internetseite für Sie dich richtige ist und lassen Sie sich einen Fachmann empfehlen, der Profi für die jeweilige Art von Internetseite ist. Stellen Sie Ihre Anfrage noch heute!

Persönliche Informationen erhalten Sie vom 16. bis 20. März 2015 auf der CeBit



Beantragen Sie ihr kostenloses Messeticket für die CeBIT 2015 unter:

Firmenname (Pflichtfeld)

Branche

Vor- und Nachname (Pflichtfeld)

Funktion

Straße und Hausnummer (Pflichtfeld)

PLZ/Ort (Pflichtfeld)

Kontaktrufnummer (Pflichtfeld)

Ihre Email (Pflichtfeld)

Anzahl der Personen

Name, Vorname der einzelnen Teilnehmer:

Informationsservice it-wegweiser

Ganzjährige Verkaufshilfe Vertriebs- und Marketing-Tipps

Sollten Sie sie eine ältere Version Ihres Internet-Browsers nutzen, kann es zu Schwierigkeiten beim ausfüllen des Anmeldeformulares kommen. Sie können uns in diesem Fall auch per Mail erreichen: info@verkaufshilfe.net