IT-Fachkräftemangel – Umfrage

IT-Fachkräftemangel

In diesem Artikel schlagen wir eine Brücke zu unserem Karriere-Portal www.talent-power.de

Die IT-Branche boomt – und das schon seit einiger Zeit. Viele Unternehmen suchen händeringend nach qualifiziertem Personal für zukunftsweisende Projekte, doch der Markt mit IT-Experten, die nach einem Job suchen, ist so gut wie leergefegt. Seit mehreren Jahren ist zu beobachten, dass nicht nur IT-Unternehmen um IT-Experten werben, sondern beispielsweise große Marken und Hersteller direkt für Ihre eigene IT-Abteilungen auf Messen gehen, um IT-Talente zu entdecken. Denn ohne qualifiziertes IT-Personal müssen Unternehmen lukrative Entwicklungsfelder brach liegen lassen. Viele Unternehmen stehen aufgrund des steigenden Handlungsbedarfs und die immer komplexeren Tätigkeitsfelder, z.B. aufgrund der Digitalisierung oder Industrie 4.0, wie sie es schaffen können, neue IT-Fachkräfte zu gewinnen, um einen akuten oder vorhersehbaren IT-Projektstillstand zu lösen.

Bei IT-Projektstau droht der Rückschritt

it-fachkraft-stauStillstand bedeutet Rückschritt, diese Erkenntnis ist nicht neu, aber im Moment ist sie aktueller denn je. Es wäre vermessen zu sagen, dass aktuell eine Art Goldgräberstimmung im IT-Markt herrscht, jedoch haben IT-Themen starken Rückenwind. Nicht nur die IT-Branche, sondern auch Unternehmen mit Ihren IT-Abteilungen, bekommen genügend Gründe und auch öffentliche Fördermittel, um IT-Investitionen zu tätigen, denn jeder weiß: “Der Wettbewerb schläft nicht!”.

Angefangen vom Digitalbonus der einzelnen Bundesländer, über unterschiedliche Förderprogramme zur digitalen Markterschließung bis hin zur Digitalisierungsförderung im Rahmen der Überbrückungshilfe III, werden Unternehmen aktuell IT-Investitionen leicht gemacht. Hinzu kommt die Handlungsnot vieler Unternehmen, aufgrund der Corona-Situation und der teils notwendigen Neuorientierungen und notwendigen Digitalisierungsstrategien.

Tipp / Entwicklungspotenzial nutzen: IT-Fachkräfte sind personalkostenintensiv, vor allem, wenn es sich um erfahrene Experten handelt. In vielen Fällen kann es daher sinnvoll sein, eine junge Fachkraft mit noch wenig Erfahrung anzuheuern. Denn die Chance, sich in einem interessanten Projekt fachlich weiterzuentwickeln, ist Motivation pur und setzt meistens ungeahntes Potenzial frei.

IT-Jobs sind auf lange Sicht sichere Arbeitsplätze. Die hohe Nachfrage nach Administratoren, Software-Entwicklern und anderen Spezialisten aus diesem Fachgebiet ist auch den bisherigen Arbeitgebern bekannt. Darum tun diese alles, um ihr Fachpersonal zu behalten, um zu verhindern, dass diese wertvollen Mitarbeiter abgeworben werden. Arbeitgeber zeigen größtmögliches Entgegenkommen bei der Gestaltung von Arbeitsplätzen, auch Homeoffice-Arbeitsplätze sind keine Seltenheit mehr und vor allem die Bezahlung kann sich sehen lassen. All das führt dazu, dass in der IT-Branche eine denkbar geringe Fluktuation besteht. Was also tun, wenn man dennoch gute IT-Experten für sein Unternehmen gewinnen will?

5 Wege zur IT-Fachkräftegewinnung

Der Klassiker: Stellenanzeigen

Wir haben die Nachfrage für IT-Fachkräfte in Berlin überprüft und sind auf über 1.500 Stellenanzeigen innerhalb 30 km, alleine bei Stellenangebote für Programmierer, gestoßen. Das bedeutet, auf diesem Weg IT-Kräfte für sich zu gewinnen, bedeutet, dass die Konkurrenz groß ist und es schwer ist,  über eine klassische Stellenanzeige aufzufallen. Doch wie man sieht, es ist ein gängiger Weg, um seinen Bedarf in den Markt zu kommunizieren.

Personalberatung und Personalvermittler

Sich auf die Suche nach qualifizierten IT-Fachkräften zu machen ist keine leichte Aufgabe. Zudem kann sich die Suche hinziehen, da ein Unternehmen ja nicht nur IT-Fachidioten einstellen möchte, sondern auch Menschen, die zur jeweiligen Unternehmenskultur und in das bestehende Team passen. Ein bekannter Weg ist es, das Kontaktnetzwerk, die zeitlichen Ressourcen und die Erfahrungen von externen Dienstleistern zurückzugreifen, da diese Unternehmen in der Regel die volle Konzentration und den Fokus dafür aufwenden, um die passende IT-Fachkraft für Ihr Unternehmen zu finden.

Tipp: In unserem Karriere-Portal haben für über die häufigsten Gründe für eine Kündigung berichtet. Diese Punkte können als Agenda herangenommen werden, um den Zufriedenheitsstatus eines Wunschkandidatens auszuloten.

Online-Börsen drängen in den Markt der Freelancer-Vermittlung

Ein erfolgversprechender Weg, um kompetente Fachkräfte zu finden, führt über die Einbindung von Freelancer in die unterschiedlichen IT-Projekte. Die Platzhirschen auf diesem Gebiet müssen nicht genannt werden, da diese seit vielen Jahren so ziemlich jeden aus der IT-Branche bekannt sind. Allerdings entstehen immer wieder neue Alternativen und Konkurrenzangebote, so sind wir beispielsweise auf einen Player gestoßen, der als Marketing-Plattform gestartet ist, und nun auch Freelance Programmierer, anbietet.

IT-Foren und Communitys nutzen

Um in den Fokus potenzieller Arbeitnehmer zu gelangen, bietet sich eine Sichtbarkeit und Präsenz in IT-Foren an. Der Vorteil von Foren ist die hohe Glaubwürdigkeit und bei wiederkehrender Aktivität ein subtiles Branding mit einem damit verbundenen Vertrauensaufbau.

Tipp: Zu achten ist jedoch hierbei, dass ein banales Teilen von Stellenanzeigen, nicht zur Vertrauensbildung beiträgt. Vielmehr sind es beispielsweise Antworten auf Fragestellungen im Foren oder Kompetenzbeiträge, im Sinne der Prinzips: Geben und Nehmen.

Networking

Wie im Vertrieb, ist auch im Personalmarkt die Kontaktpflege zu potenziellen Kandidaten, Leistungsträgern von anderen Unternehmen oder auch die Kontaktpflege zu einzelnen Wunschkandidaten, von enormer Wichtigkeit. Eine abschließende Entscheidung, vor allem dann, wenn diese z.B. aufgrund einer langen Betriebszugehörigkeit bei einem Arbeitgeberwechsel nicht einfach zu treffen ist, finden in der Regel immer im Bauch statt. Mit jedem Kontakt bauen sie ein Stück mehr Vertrauen auf und geben einem potenziell neuen Arbeitnehmer mehr Sicherheit. Allerdings sollte man, wie auch das Networking, keine kurzfristige Erwartungshaltung einnehmen, da diese sonst einen unbewussten Druck auf die jeweilige Fachkraft machen könnte und Sie dann, z.B. aufgrund der positiven Eigenschaft einer Arbeitgeber-Loyalität, nur enttäuscht werden könnten.

Tipp: Es ist kein Geheimnis, dass real stattfindene Messen, über Jahrzehnte als Bewerbungsplattformen genutzt werden. Auch wenn keine expliziten Jobbörsen vorhanden sind, kann ein Rundgang auf einer Messe dabei helfen, Fachkräfte im Einsatz zu erleben. Aktuell bieten wir kostenlose Tickets für diese Fachmessen an. Die Ersatzlösung realer Messen in Form von Digital-Messen, führt oft dazu, dass auch Leistungsträger als Teilnehmer eine Messe, digital direkt angesprochen werden können.

    Umfrage Teilnehmen

    Wir bitten um Ihr Marktfeedback


    Welche Wege der IT-Fachkräftegewinnung nutzen Sie?

    Bitte wählen Sie die von Ihnen genutzten Wege aus (Mehrfachauswahl möglich):

    Stellenanzeigen
    Personalberatung- oder Vermittlung
    Freelancer-Vermittlung
    IT-Foren und Communitys
    Networking

    Wie sieht es um Ihren IT-Fachkräftemangel aus?

    Bitte wählen Sie die für Sie zutreffende Aussage aus, sofern kein Microsoft 365 einsetzen (Mehrfachauswahl möglich):

    Aktuell suchen wir IT-Fachkräfte
    Aktuell haben wir alle IT-Stellen besetzt

    Ergänzende Informationen zur Angabe beispielsweise nicht genannter Wege, Ergänzungen zur getroffen Auswahl oder Ihre persönlichen Meinung, bzw. Tipps: (Freitext))



    Umfrage absenden (gerne auch mit anonymem Pseudonym)

    Vor- und Nachname

    Ihre E-Mail

    DSGVO-Pflichtfeld: Ich willige ein, dass bei der Kontaktaufnahme über dieses Internetformular, meine Angaben zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert werden.

    Freiwillige Angaben

    Networking-Interesse:
    Freiwillige Datenfreigabe zur besseren Vernetzung unserer Mitglieder im Netzwerk/Forum (Einzelfallbezogen, nicht öffentlich).Ich willige ein, dass meine Daten, in Ihrem Netzwerk vertraulich und kontextbezogen genutzt werden können. Ohne diese Datenfreigabe kontaktiert Sie, wenn überhaupt, nur das Industrie-Wegweiser Team.

    Firmenname

    Branche

    Funktion

    Straße und Hausnummer

    PLZ/Ort

    Kontaktrufnummer

    Informationsservice it-wegweiser

    Informationsservice Karriere-Portal

    Sollten Sie sie eine ältere Version Ihres Internet-Browsers nutzen, kann es zu Schwierigkeiten beim Ausfüllen des Anmeldeformulares kommen. Sie können uns in diesem Fall auch per Mail erreichen: info@it-wegweiser.de