Software-Piraterie – Eine große Herausforderung

Software-Piraterie

Um der Software-Piraterie entgegenzuwirken, bedarf es regelmäßiger Lizenzkontrollen von Softwareherstellern. Der Lizenz-Dschungel ist teilweise sehr komplex und intransparent – wir hatten Ende 2017 schon über eine Lizenz-Kontrolle berichtet, die eine Strafe in Höhe von 90.000 Euro zu Folge hatte. Es handelte sich um einen unbewussten Lizenzbruch aufgrund einer Lizenz-Fehlannahme bei der Virtualisierung. Details und ein Angebot, Ihre VMware-Lizenz kostenlos zu kontrollieren, finden Sie in diesem Beitrag: Virtualisierung – Gefahren bei der Lizenzierung.

Autor: Thomas W. Frick , 28.03.2019, Thema: Software-Piraterie

Kurznavigation in diesem Beitrag:
Seite 1 Beitrag / Diskussionsgrundlage
Seite 2 Am nächsten persönlichen Erfahrungsaustausch teilnehmen
Seite 3 Kostenloses PDF-Angebot Software-Piraterie
Seite 4 Personalbedarf oder Jobsuche melden
Seite 5 Artikel mitgestalten, Fragen stellen, Erfahrungen teilen

 

Software-Lizenzen immer unattraktiver

Lizenzen immer Unantrraktiver durch Software-PiraterieIn deutschen Firmen wurden in der Vergangenheit Software-Lizenzen unrechtmäßig genutzt oder Raubkopien in großen Mengen erstellt. Schon 2016 ist jedoch der Schaden durch Lizenz-Missbrauch zurückgegangen. Derzeit liegt der Anteil der Raubkopien bei etwa 27 % in Deutschland – Tendenz fallend. Der dadurch entstandene Schaden wird auf 1,5 Milliarden Euro geschätzt. In der Europäischen Union liegt der Schaden durch illegale Software bei etwa 36 % und 9,5 Milliarden Euro – Tendenz steigend. Auf diese Zahlen kommt die internationale Piraterie-Studie des Branchenverbandes Business Software Alliance (BSA). Somit wird Software-Piraterie ein immer größeres Problem.

 

HPDF-Angebot-Controllinginweis: Unsere Berichte sind oft sehr ausführlich. Daher bieten wir an dieser Stelle eine Zusendung des Artikels im PDF-Format zur späteren Sichtung an. Nutzen Sie das Angebot um sich die Praxis-Impulse in Ruhe durchzulesen, Sie können hierfür auch einfach auf das PDF-Symbol klicken.

 

Software-Piraterie weiterhin eine Herausforderung auf dem Weltmarkt

Software-Piraterie | eine große Herausforderung für den WeltmarktDie Software-Piraterie bleibt weiterhin eine große Herausforderung für die Weltwirtschaft, sagen Experten. Raubkopien kosten die Regierungen immense Steuereinnahmen und Arbeitsplätze. Die lokalen Software-Industrien werden ebenso stark geschädigt wie die gesamte Technologie-Wertschöpfungskette. Es können zwei Ursachen für den Rückgang der Raubkopien in Deutschland genannt werden. Zum einen bleibt die Zahl der neuen PCs unter dem internationalen Durchschnitt und zum anderen stieg die Nachfrage an legaler Software stetig an. Darüber hinaus zeigt die konsequente Strafverfolgung deutliche Wirkung im Kampf gegen Software-Piraterie.

´

Software-Piraterie und ihre Faktoren

Software-PiraterieLetztlich hängt es an mehreren Faktoren, ob der Missbrauch von Software-Lizenzen zu- oder abnimmt. Zu nennen sind hier die Strafverfolgung, die Aufklärungsarbeit und die vorhandenen Möglichkeiten für User, den Zugang zu illegaler Software zu erhalten. Aber auch äußere Bedingungen, wie geänderte politische Regelungen, leisten ihren Beitrag zur Attraktivität von Lizenz-Betrug. Zur effektiven Bekämpfung der Software-Piraterie sind mehrere Maßnahmen notwendig. Die Stellschrauben dafür sind: Mehr Aufklärung, intensive Strafverfolgung und eine verbesserte Anlagenwirtschaft für Unternehmen und Firmen.

 

 

Die Entwicklung der Software-Piraterie in Deutschland

Software-Piraterie | Belohung für Hinweise Bereits 2014 zahlte die BSA hohe Belohnungen für Hinweise auf Nutzung von unlizenzierter Software in Unternehmen. Ziel war es, eine Vielzahl von Hinweisen auf Software-Missbrauch zu bekommen. Die Belohnung wurde auf 10 % der Schadenssumme festgelegt. Maximal wurden 10.000 Euro für einen Hinweis gezahlt. Auf Hinweise zu Lizenzverstößen durch Privatpersonen wurde allerdings keine Belohnung ausgeschrieben. Sobald fundierte Hinweise bei der BSA eingegangen waren, wurden die notwendigen rechtlichen Mittel gegen das betroffene Unternehmen eingeleitet und die benötigten Beweise gesichert. Aufgrund der klaren Sach- und Rechtslage kam es meist vor einem richterlichen Beschluss zu einer außergerichtlichen Schadensersatzzahlung und einer einhergehenden vollständigen Lizenzierung der eingesetzten Software durch das Unternehmen selbst. Die Maßnahmen der BSA, insbesondere die Belohnungszahlungen, waren bereits 2014 sehr erfolgreich. Dadurch konnte die Software-Piraterie in den letzten Jahren in Deutschland deutlich reduziert werden.

 

Kostenloser Lizenz-Check| Lizenzverstoß muss nicht gewollt sein 

Wir freuen uns über das Angebot der Datenbank- und Lizenzierungsexperten, einen kostenlosen Lizenz-Check für unsere Forenmitglieder durchführen zu lassen. Bitte nutzen Sie folgendes Formular, um auf das Expertenwissen zugreifen zu können und Ihre aktuelle Lizenzierung auf den Prüfstand zu stellen.


Schnelle Anfrage

Vor- und Nachname (Pflichtfeld)

Ihre Email (Pflichtfeld)

DSGVO-Pflichtfeld: Ich willige ein, dass bei der Kontaktaufnahme über dieses Internetformular, meine Angaben zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert werden.

Freiwillige Datenfreigabe zur besseren Vernetzung unserer Mitglieder im Netzwerk/Forum (Einzelfallbezogen, nicht öffentlich). Ich willige ein, dass meine Daten, in Ihrem Netzwerk vertraulich und kontextbezogen genutzt werden können. Ohne diese Datenfreigabe kontaktiert Sie, wenn überhaupt, nur das IT-Wegweiser Team.

Freiwillige Angaben


Firmenname

Branche

Funktion

Straße und Hausnummer

PLZ/Ort

Kontaktrufnummer

Vorabinformationen hinsichtlich Ihrer Lizenzen

Informationsservice it-wegweiser

Ganzjährige Verkaufshilfe Vertriebs- und Marketing-Tipps

Sollten Sie sie eine ältere Version Ihres Internet-Browsers nutzen, kann es zu Schwierigkeiten beim ausfüllen des Anmeldeformulares kommen. Sie können uns in diesem Fall auch per Mail erreichen: info@it-wegweiser.de

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies blockieren" eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen, klicken Sie auf "Akzeptieren". Auf der Seite Datenschutz können Sie Ihre Entscheidung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen