5 Tools für Videokonferenzen

Videokonferenzen Tools

Sie sind gerade in Corona Zeiten, die nach Heimarbeit verlangen, viel im Einsatz: Tools, die das Abhalten von Videokonferenzen ermöglichen. Zuletzt haben wir über diese Dienste im Kontext der Abhörsicherheit berichtet und 5 Skype-Alternativen vorgestellt. Aufgrund des entlarvten falschen Versprechens von Zoom und anhand unserer Umfrage, welche Tools sich überwiegend bei unseren Forenmitglieder im Einsatz befinden, gehen wir auf weitere fünf Tools für Videokonferenzen ein.

Autor: Thomas W. Frick, 15.04.2020, Thema: Tools für Videokonferenzen

Videokonferenzen mit Microsoft Teams statt Skype for Business

Videokonferenzen SkypeSkype kennt wirklich jeder. Der Anbieter mit dem knallig blauen Logo ist für viele der Inbegriff der Videotelefonie und gehört zu den ersten derartigen Diensten, die sich über Jahre hinweg in Deutschland etablieren konnten. Mit Skype for Business platzierte die Marke ein Produkt speziell für Unternehmen, das mittlerweile allerdings nicht mehr verfügbar ist. Sein Nachfolger: Microsoft Teams. Das Businesstool bündelt verschiedene Funktionen, darunter die Videotelefonie, Chats und die gemeinsame Erstellung von Dokumenten. Wir haben die Funktionen in diesem Microsoft Teams Artikel genauer vorgestellt.

Zoom – Ein Anbieter in der Kritik

Zoom gehört seit einigen Jahren zu den führenden Tools für Videokonferenzen und ermöglicht Benutzern mitunter das Abhalten von Besprechungen, ein integriertes Telefonsystem und den Aufbau von virtuellen Konferenzräumen. Jahrelang leistete der Anbieter vermeintlich gute Dienste. Mit zum Erfolg hat sicherlich die kostenfreie Nutzung für Videokonferenzen bis zu 45 Minuten beigetragen.

Kürzlich kam es dann zu schweren Vorwürfen: Zoom werbe mit einer End-to-End Verschlüsselung, die de facto nicht existiert. Außerdem soll das Unternehmen vertrauliche Daten an Facebook weitergegeben haben. Hinter den Skandal kamen Journalisten des News-Portals The Intercept. Auf direkte Nachfrage beim Sprecher des Zoom Konzerns, bestätigte sich die Vermutung: Der Anbieter nutzt eine TLS Verschlüsselung, verschlüsselt die anfallenden Daten aber nicht End-to-End.

Der Unterschied: Im Falle von TLS besteht lediglich eine Verschlüsselung zwischen App und dem Zoom-Server. Auf dem Server angekommen, können die Daten problemlos entschlüsselt und verwendet werden. Das Unternehmen hat also theoretisch jederzeit Zugang zu sämtlichen Audio- und Videoaufnahmen. Fakt ist, dass nur wenige Tools für Videokonferenzen über eine End-to-End Verschlüsselung verfügen. In aller Regel wird dann aber eben auch nicht mit diesem Sicherheitsmerkmal geworben.

Cisco – Videokonferenzen mit Webex Meetings

Videokonferenzen Webex MeetingsDas erfolgreiche US-amerikanische Telekommunikationsunternehmen Cisco bietet ebenfalls ein Tool für Videokonferenzen an: Webex Meetings. Laut Angaben des Anbieters werden jährlich über 500 Millionen Meetings über die Software gehostet, die sich auf circa 125 Milliarden Minuten summieren. Zahlen, die sich sehen lassen können. Webex Meetings arbeitet mit einer End-to-End Verschlüsselung und liegt daher in puncto Sicherheit über dem durchschnittlichen Standard. Durch besondere Funktionen, darunter ein KI-gestützter Meeting-Assistent, Spracherkennung und Echtzeit-Transkription, hebt sich das Tool von der großen Masse ab. Alternativ gehören zwei ähnliche Produkte, die jeweils Videotelefonie-Funktionen enthalten, sich aber in ihrem weiterführenden Umfang unterscheiden, zur Produktpalette von Cisco. Die Rede ist von Webex Teams und Webex Devices – zwei Services, die für interessierte Unternehmen ebenfalls infrage kommen können.

GoToMeeting – Videokonferenzen mit bis zu 250 Teilnehmern

Rund 77 Millionen Meetings werden pro Jahr über GoToMeetings abgehalten. Die Online Meeting Software konzentriert sich im Wesentlichen auf die einfache Videotelefonie mit Konferenz-Option, mittels derer bis zu 250 Teilnehmer hinzugefügt werden können. Das Produkt der Marke LogMeIn präsentiert sich vergleichsweise preisgünstig und kann in unterschiedlichen Abo-Modellen gebucht werden. Eingeladene Teilnehmer müssen nichts herunterladen und können dem jeweiligen Meeting schnell und einfach ohne Registrierung beiwohnen, indem sie die zugehörige Meeting-ID angeben.

Google Hangouts – Messenger aus dem Hause Google

Google HangoutsGoogle Hangouts gehört, wie der Name eindeutig verrät, zu den zahlreichen Google Diensten und beinhaltet das Chatten, Anrufe sowie die Videotelefonie. Integrierbar in Google Mail, Google G Suite und den Chrome-Browser, gestaltet sich die Nutzung für erfahrene Google-User sehr komfortabel. Optional ist eine App verfügbar, mit der sich das Tool besonders bequem per Smartphone oder Tablet verwenden lässt. Die Erstellung eines Accounts funktioniert relativ simpel über das bereits bestehende Google-Konto, wobei auf Wunsch sämtliche Kontakte übertragen werden.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies blockieren" eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen, klicken Sie auf "Akzeptieren". Auf der Seite <a href=" https://it-wegweiser.de/datenschutzerklaerung#cookie-optout/">Datenschutz</a> können Sie Ihre Entscheidung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen